Nichts zu holen in Neuhof!

Nichts zu holen in Neuhof!

1. Herren 04.12.2016

Am gestrigen Sonntag war der FC Algermissen zu Gast beim SV Blau Weiß Neuhof. Auf dem Kunstrasen auf dem Neuhofer Klingenberg fand für den FCA das letzte Spiel des Kalenderjahres an.

Vor einer ordentlichen Kulisse von knapp 150 Zuschauern kamen die Gäste auch sehr gut in die Partie und hatten bereits früh die erste Chance. Ein Kopfball von Johannes Ahlers fand den Weg aber leider nicht ins Tor. Die ersten zehn Minuten gehörten klar dem FCA, deshalb fiel aus dem nichts in der 12.Spielminute die Führung für die "Kirschen". Nach einem Ballverlust in der Vorwartsbewegung schalteten die Hausherren schnell um und Matteusz Zollner konnte zum 1:0 einschieben. 
Das Gegentor wirkte wie ein tiefer Schock für den FCA, der fortan vollkommen den Faden verlor. Neuhof sehr aggressiv, aber fair in den Zweikämpfen, kaufte den Mannen von Trainergespann Jonas / Kauer früh den Schneid ab. Nach Balleroberungen ging es schnell und lang nach vorne. Daraus ergaben sich ein paar Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Yordano Adler, der nach Pass von Zollner nur noch in das leere Tor hätte einschieben müssen, doch knapp daneben zielte. Auch bei Standards von den Brüdern Fabian und Dennis Vorreiter waren die Neuhofer immer gefährlich. 
Algermissen hatte bis zur Halbzeitpause nur vereinzelt kleinere Halbchancen durch Alan Houban und Philipp Busche. So ging es also mit einem 1:0-Rückstand in die Pause. 

Nach Wiederanpfiff agierten die Hausherren etwas defensiver und gestaffelter und überließen dem FC von 1990 den Ball. Zunächst fand das Team um Kapitän Philipp Busche wenig Lösungsansätze. Das beste was in dieser Phase heraussprang waren zwei Distanzschüsse von Sebastian Merten, die aber beide am Tor vorbei segelten. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit wurde Daniel Krafczyk dann im Strafraum vom Neuhofer Keeper Benkt Galbarz gelegt. Den fälligen Strafstoß vergab Ahlers aber. Trotzdem gehörte nun diese Phase dem FC, der ein Powerplay durch einige Umstellungen aufzog. Zehn Minuten vor dem Ende dann die Belohnung. Nach einem Freistoß von Torben Niemann steigen Ahlers und Stephan Pätzold im Getümmel zum Kopfball hoch und plötzlich war der Ball drin. Auf wenn der Treffer nun wirklich ging ist nicht genau zu klären, die Schiedsrichterin schrieb ihn Pätzold gut. 
Weitere fünf Minuten später bewiesen aber auch die Neuhofer noch einmal ihre Standardstärke. Nach einem Vorreiter-Freistoß stand Zollner am langen Pfosten mutterseelen allein und hatte dann keine Mühe zur erneuten Führung einzuschießen. Bis zum Ende war der FC Algermissen noch einmal alles nach vorne, aber die "Kirschen" brachten den Vorsprung über die Zeit. 
Zu allem Überfluss verletzten sich die Algermissener Johannes Ahlers (Rippenverletzung) und Robert Heuer (Knöchelverletzung) noch und mussten vorzeitig ausgewechselt werden - Gute Besserung Jungs! 

Fazit: Eine Niederlage, die auf das gesamte Spiel gesehen verdient ist, allerdings vermeidbar gewesen wäre. Wie schon in Harsum mangelt es teilweise an Einstellung, Leidenschaft, Wille und Disziplin alles für den Teamerfolg zu tun. 

Nun ist Winterpause, die 1.Herrenmannschaft des FCA bedankt sich für die bisherige Unterstützung in der Bezirksliga. Ende Dezember steht noch der EVI CUP an, dazu aber näheres später! 

 

 

Foto: Torsten Algermissen (Szene aus dem Hinspiel Algermissen - Neuhof)

SV BW Neuhof

2 : 1

FCA 1990

Sonntag, 4. Dezember 2016 · 14:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 18. Spieltag