3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand für den FCA!

3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand für den FCA!

1. Herren 14.08.2016

Nach dem gelungen Auftakt am vergangenen Sonntag, war der FCA am heutigen Sonntag beim SV Einum zu Gast. Ein weiteres Kreis-Derby also und auch die Hausherren sind mit einem Erfolg (3:1 vs. Hüddessum / Machtsum) in die Saison gestartet. 

Vor knapp 100 Zuschauern brauchte der FC von 1990, wie schon gegen Harsum, einige Minuten um vernünftig ins Spiel zu kommen. Einum agierte in der Defensive mit einer Fünferkette und schob so die Räume gut zu und setzte die Algermissener durch situatives Pressing einige Male unter Druck. Torchancen blieben in der ersten Viertelstunde Mangelware. Als die Mannschaft von Trainergespann Jonas / Kauer besser ins Spiel kam, ergaben sich auch gleich erste Chancen. Nach Pass von Gerrit Algermissen verpassten Daniel Krafczyk und Alan Houban im Zentrum. Eine weitere Chance von Algermissen parierte der Einumer Torwart. Die Gastgeber versuchten mit körperlicher Härte den Algermissener Spielfluss zu stören und über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Chancen ergaben sich aber nur nach individuellen Fehlern des FCA. Ein schlechtes Abspiel von Torwart Maximilian Willke nutzten die Einumer zum schnellen Umschalten, der Kopfball im Anschluss von Lars-Michel Riebesell landete an der Latte. Kur vor der Pause dann die Führung für Einum. Nach einem Eckball konnte Pascal Grist zum 1:0 einköpfen, Torwart Willke war dabei zu spät raus gekommen.

Nach der Pause ein unverändertes Bild. Algermissen versuchte zu spielen, Einum stand sicher und lauerte auf Konter. Mit der ersten Möglichkeit im 2.Durchgang erhöhten die Einumer auf 2:0. Nach einer Standardsituation bekam der FC den Ball nicht geklärt und Riebesell konnte aus kurzer Distanz zum 2:0 einschießen. Bereits das dritte Gegentor in dieser Saison nach einer Standardsituation. Aber die Mannen um Kapitän Philipp Busche ließen die Köpfe nicht hängen und hatten die passende Antwort. 
Nur eine Minute nach dem 2:0 der Anschlusstreffer zum 2:1. Philipp Busche hatte einen guten Gassenball auf Gerrit Algermissen gespielt, der im Zentrum mit seinem Pass Krafczyk fand. Beflügelt davon, setzten die Algermissener nach und konnten eine weitere Minute später ausgleichen. Diesmal bediente Johannes Ahlers Krafczyk mit einem Ball in die Schnittstelle, der den besser positionierten Houban sah, sodass dieser einschieben konnte. Innerhalb von drei Minuten drei Tore und es stand 2:2. Algermissen bekam nun deutlich Oberwasser. 20 Minuten vor dem Ende die Führung für den FC. Nach einer super Flanke von der linken Seite von Jan-Erik Schweppe konnte Krafczyk zum 2:3 einköpfen. 
Einum warf nun noch einmal alles nach vorne, sodass sich Konterchancen für die Gäste ergaben, aber Gerrit Algermissen scheiterte zweimal aussichtsreich. So musste bis zum Ende gezittert werden. Einum kam in der 95.Minute noch zu einem Schuss, den Willke aber parieren konnte und so den Auswärtssieg unter Dach und Fach brachte.

Fazit: Nach Rückstand beweist der FCA eine Riesen Moral und dreht das Spiel. Einmal mehr zeigt die Mannschaft was man mit Willen, Einsatz und Leidenschaft erreichen kann. 

 

SV Einum

2 : 3

FCA 1990

Sonntag, 14. August 2016 · 14:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 02. Spieltag