Torloses Remis kostet die Tabellenführung!

Torloses Remis kostet die Tabellenführung!

1. Herren 30.03.2016

Am gestrigen Mittwochabend war der FC Algermissen bei der FSV aus Sarstedt zu Gast. Die Partie war als Nachholspiel des 18.Spieltags angesetzt. Bei zunächst strahlendem Sonnenschein hatten sich knapp 100 Zuschauer in den FSV-Sportpark eingefunden und die sahen auf einem äußerlich eigentlich gut wirkenden Platz eine gute Gastgeberelf, die den Tabellenführer frühzeitig unter Druck setzte und so am gezielten Spielaufbau hinderte. Durch den morgenlichen Regen war der Platz sehr tief und von Unebenheiten geprägt. Die Gäste wirkten zu Beginn der Partie sehr träge und schläfrig, kamen überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Die erste gute Möglichkeit hatte daher auch die FSV, die nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schnell umschaltete und über Yigitcan Sasmaz zum Abschluss kam. Keeper Maximilian Willke konnte den Ball mit Mühe um den Pfosten lenken. In der Folgezeit hatte der FC zwar deutlich mehr Ballbesitz, allerdings fast ausschließlich in der eigenen Hälfte. Die Offensive war nahezu abgemeldet, ergriff aber auch zu selten selbst die Initiative. Die einzige und beste Möglichkeit in Durchgang eins für die Gäste hatte Philipp Busche nach cleverem Zuspiel von Stephan Pätzold, sein Schuss ging aber knapp am Pfosten vorbei. Ansonsten rieben sich beide Teams in vielen Zweikämpfen und kleineren Fouls auf, sodass es mit dem 0:0 in die Pause ging. 

Das Trainergespann Jonas / Kauer versuchte den FC nun neu zu motivieren und besser auf den Gegner einzustellen, was auch etwas gelang, denn plötzlich bekam der Gast mehr Tempo in die Aktionen. Sarstedt und Algermissen bestritten beide immerhin das dritte Spiel innerhalb von sechs Tagen, sodass etwas die Frische fehlte, was man oftmals in Abspielfehlern merkte. Algermissen versuchte immer mehr Druck aufzubauen, aber die dichten Sarstedter Abwehrreihen ließen kaum Raum und Fehler zu. Philipp Busche probierte es mit einem Schuss nach einer Ecke und Stephan Pätzold nach einer Hereingabe vom Eingewechselten Gerrit Algermissen, beide fanden allerdings nicht den Weg ins Tor. Gegen Ende stellten die Trainer sogar auf Dreierkette um und brachten mit Alan Houban eine zusätzliche Offensivkraft. Zehn Minuten vor dem Ende dann die Erlösung. Nach einem langen Chipball von Johannes Ahlers traf Jan Drewke per Kopf zur 0:1-Führung, bis Schiedsrichter Florian Deckwert pfiff und auf Abseits entschied und das wohl zu Recht. Sarstedt hatte noch zwei Kontermöglichkeiten durch Sasmaz und Patrick Ordon, aber beide fanden ihren Meister in Willke, sodass es am Ende bei einem verdienten torlosen Remis blieb.

Fazit: Der FC Algermissen bleibt das zweite Spiel in Folge ohne Sieg, weil man nur selten Tempo in die Aktionen bekommt. Sarstedt verdient sich durch clevere Defensivarbeit einen Punkt. Das Unentschieden kostet den FC die Tabellenführung, viel schlimmer sollte allerdings die derzeitige Formkurve des FC betrachtet werden. Die Stärke aus der Hinrunde und Konsequenz  ein Spiel über volle 90 Minuten konzentriert anzugehen sind derzeit nicht vorhanden. Allerdings sollte man auch betrachten, dass es das dritte Spiel innerhalb von sechs Tagen war. 

 

Fotos vom Spiel in Sarstedt (Quelle: FSV Sarstedt Facebook)

FSV Sarstedt

0 : 0

FCA 1990

Mittwoch, 30. März 2016 · 18:30 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 18. Spieltag