FCA kämpft lange und belohnt sich spät!

FCA kämpft lange und belohnt sich spät!

1. Herren 21.03.2016

Bereits am Samstag gastierte der FC Algermissen beim SC Itzum (hier noch einmal vielen Dank an den SCI, der der Spielverlegung zustimmte). Bei kühlen Temperaturen und auf einem schwer zu bespielenden Platz war der Gast von Anfang an um Kontrolle bemüht. Bereits nach 30 Sekunden hätte es beinahe 0:1 gestanden, jedoch scheiterte Stephan Pätzold am gut aufgelegten Itzumer Keeper. Fortan igelten sich die Hausherren in der eigenen Hälfte ein und versuchten dicht zu machen und ab und an Nadelstiche zu setzen. 
Die Mannschaft von Trainergespann Jonas / Kauer ließ zwar geduldig den Ball laufen und versuchte auch nach vorne zu spielen, aber die letzten Pässe wurden nicht konsequent genug gespielt. Dennoch ergaben sich im 1.Durchgang noch einige Möglichkeiten, aber sowohl Gerrit Algermissen als auch Alan Houban und Anton Gebhard scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Die Itzumer hatten ihre beste Möglichkeit nach einer Standardsituation, als Marcel Münster zum Kopfball kam. Tim Fricke klärte für den FC kurz vor der Torlinie, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging. 

Nach der Pause dasselbe Bild. Algermissen hatte den Ball und lief an, Itzum verteidigte und lauerte auf Konter. Die Chancen häuften sich für den Spitzenreiter. Pätzold setzte einen Kopfball knapp über das Tor, Fricke schoss zweimal knapp daneben und auch Johannes Ahlers fehlte das Tor. Und wie es manchmal so kommen muss, hatten plötzlich die Hausherren ihre beste Möglichkeit. Nach einem Platzfehler versprang Bastian Schütte der Ball, sodass Kevin Assmann allein auf Maximilian Willke zulaufen konnte, dieser aber den Winkel gut verkürzte und Assmann den Ball vom Fuß nahm. In der Schlussphase probierten die Algermissener noch einmal alles und belohnten sich dann am Ende. Nach 82 gespielten Minuten traf Alan Houban aus leicht abseitsverdächtiger Position zum viel umjubelten 0:1. Die Befreiung für den FC von 1990. Als Itzums Raoni Silva da Souza nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, war der Itzumer Wille gebrochen. Pätzold traf nach Freistoß von Ahlers zum 0:2, ehe Sebastian Merten mit einem strammen Schuss von der Strafraumkante die Entscheidung zum 0:3 herbeiführte. 

Fazit: Der FC Algermissen tut sich lange schwer und hat sogar etwas Glück, dass Itzum seine Konter nicht besser ausspielt. Aufgrund der hohen Chancenanzahl geht der wichtige Sieg letztlich allerdings verdient in Ordnung. 

SC Itzum

0 : 3

FCA 1990

Samstag, 19. März 2016 · 16:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 21. Spieltag