2:1! Algermissen ringt Lamspringe nieder!

2:1! Algermissen ringt Lamspringe nieder!

1. Herren 14.03.2016

Wie schon im Hinspiel erwies sich Bezirksliga-Absteiger TUSPO Lamspringe als starker und unbequemer Gegner für den FC Algermissen. Bei sehr kalten Temperaturen hatten sich nur knapp 65 Zuschauer ins Ostpreußenstadion verirrt und diese sahen von Beginn an ein Kampf geprägtes Spiel.
Die Gäste hatten nach knapp 30 Sekunden bereits die Möglichkeit zur Führung, als Philipp Probst einen zu kurz geratenen Rückpass erlief. Sein Schuss konnte von Jan-Torben Sickfeld aber noch vor der Torlinie geklärt werden. Auch fortan störten die Gäste früh und zwangen die Algermissener fast ausschließlich zu langen Bällen. Gerrit Algermissen konnte sich zwar im Laufduell einige Male durchsetzen, gefährlich wurde es aber zunächst selten. Quasi mit der ersten echten Torchance gingen die Gastgeber dann aber in Front. Nach cleveren Gassenpass von Stephan Pätzold, war es einmal mehr Kapitän Philipp Busche, der zum wichtigen 1:0 "Dosenöffner" wurde. Nur knapp zehn Minuten später erhöhte Johannes Ahlers vom Punkt aus auf 2:0, nachdem zuvor Gerrit Algermissen im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Fast im direkten Gegenzug konnte Simon Hauenschild aber aus kurzer Distanz ausgleichen, weil die FC-Defensive den Ball nicht endgültig klären konnte.
Weitere FC-Chancen vergaben Algermissen und Pätzold leider, sodass es ansonsten bei vielen kleinen Unterbrechungen blieb und nur selten Spielfluss zustande kam.
Im 2.Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams, weiterhin aber geprägt von vielen Fouls auf beiden Seiten. Die beste Lamspringer Möglichkeit hatte gleich zu Beginn der zweiten Hälfte Tizian März, der aus 20 Metern Torwart Maximilian Willke prüfte, aber nicht bezwingen konnte. Die Mannschaft von Trainergespann Jonas / Kauer ließ einige gute Kontermöglichkeiten aus und verpasste so eine frühzeitige Entscheidung. Alan Houban, Pätzold, Algermissen und Busche vergaben gute Chancen. Dennoch sollte es am Ende zum Sieg reichen, denn wirklich zwingend wurden die Gäste nur selten.

Fazit: Eine sehr gute kämpferische Leistung des Teams wird mit drei Punkten belohnt. Der Einsatz stimmte bei allen, ein besonderes Lob verdienten sich allerdings der unermüdliche Kapitän Philipp Busche und Verteidiger Bastian Schütte der nahezu keinen Zweikampf verlor.

FCA 1990

2 : 1

TuSpo Lamspringe

Sonntag, 13. März 2016 · 15:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 20. Spieltag