Nachbericht EVI Cup 2015

Nachbericht EVI Cup 2015

31.12.2015

Am 29.12.2015 nahm der FC Algermissen an der Hauptrunde des EVI Cups 2015 teil. In der Gruppe "Kreiswohnbau" traf man auf die Teams vom MTV Almstedt, FC Ambergau / Volkersheim, SV BW Neuhof und VFR Germania Ochtersum. 

Im ersten Spiel unterlag man dem Bezirksliga-Zweiten aus Ambergau knapp mit 2:1. Nach 0:1 Rückstand hatte Lucas Klemm zwischenzeitlich ausgeglichen, aber der spätere Torschützenkönig Marvin Oppermann brachte die Ambergauer wieder auf die Siegerstraße. 
Im zweiten Spiel ging es gegen den Liga-Kontrahenten VFR Germania Ochtersum, der sich am Sonntag über das Quali-Turnier ein Spielrecht für die Hauptrunde sicherte. Gerrit Algermissen brachte den FCA in Front, Ochtersum konnte allerdings ausgleichen. Kurz vor dem Ende traf aber Johannes Ahlers zum 2:1 Siegtreffer.

Im dritten Spiel ging es gegen den SV BW Neuhof, den Ex-Verein von Sebastian Merten, Lars Bobrink und Alan Houban. Letzterer brachte den FCA mit einem Doppelpack auch schnell in Front, aber nach einer Zeitstrafe konnte Neuhof verkürzen und sogar ausgleichen. Dadurch verloren die Mannen von Trainergespann Jonas / kauer völlig die Ordnung und kassierten zwei weitere Gegentreffer zum 2:4 Endstand. 

Im vierten und letzten Spiel ging es gegen die klassenhöchste Mannschaft der Gruppe, den Landesligisten MTV Almstedt. Mit einem hohen Sieg und etwas Schützenhilfe war das Erreichen der Endrunde immer noch möglich. Und es lief auch gut. Klemm brachte den FCA in Front, Almstedt konnte zwar ausgleichen, aber Ahlers (2) und Torben Niemann schossen noch einen 4:1-Erfolg heraus. 

Neuhof konnte im abschließenden Spiel mit 4:2 gegen Ochtersum gewinnen und zog damit in die Endrunde ein.

Fazit: Alles in allem hat sich der FC Algermissen recht ordentlich gegen drei höherklassige Teams verkauft. Mit etwas mehr Clever- und Coolness wäre aber durchaus die Endrunde drin gewesen. 

 

Link zu Bildern vom 29.12.2015