Rückblick auf die Hinrunde!

Rückblick auf die Hinrunde!

1. Herren 10.12.2015

Seit dem letzten Wochenende, hat der FC Algermissen nun auch offiziell Winterpause. Statt der geplanten 18 Spiele wurden aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen nur 13 Spiele absolviert. Aber nach diesen 13 Spielen (elf Siege & zwei Unentschieden) ist der FCA noch ungeschlagen und geht mit 35 Punkten auf Tabellenplatz zwei in die Winterpause. 49 Tore wurden erzielt, 14 Gegentore wurden gefangen. Der Rückstand auf Spitzenreiter Bavenstedt II beträgt zwei Punkte, der Vorsprung auf den auf Rang drei liegenden Aufsteiger aus Ahrbergen beträgt acht Punkte.

Den höchsten Sieg in der Hinrunde gab es am 5.Spieltag, als der Aufsteiger DSC Duingen vor heimischer Kulisse mit 8:0 besiegt wurde. Vor heimischer Kulisse gab es in sieben Spielen, sechs Siege sowie ein Remis. Auswärts bestritt der FC von 1990 sechs Spiele, gewann fünf Mal und spielte einmal unentschieden.
In den 13 Spielen zückten die Schiedsrichter 26 gelbe Karten, sowie einmal die Kombination Gelb-Rot. In der Fairnesstabelle belegt die Mannschaft somit den 7.Rang.
Die 49 Tore verteilen sich auf folgende Schützen:

Gerrit Algermissen (13)
Philipp Busche (6)
Jan Drewke (6)
Sebastian Merten (6)
Stephan Pätzold (6)
Johannes Ahlers (4)
Torben Niemann (4)
Patrick Hagemann (1)
Lucas Klemm (1)
Roman Mummenthey (1)
Jan-Erik Schweppe (1)

Zum Abschluss blicken wir mit den Trainern Oliver Jonas & Oliver Kauer, sowie Kapitän Philipp Busche zurück auf die Hinrunde und geben einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr!

1. Frage: Hallo Jungs, nach etlichen Spielausfällen, ist nun jetzt endlich offiziell Winterpause. Wie lautet euer Fazit für die ersten 13 Spiele?

Busche: Unsere bisherige Bilanz lässt sich sicherlich sehen. Ungeschlagen unter dem Weihnachtsbaum zu sitzen ist mehr als man sich erhoffen konnte. Schade, dass einige Spiele ausgefallen sind, da man sonst sogar als Tabellenführer hätte überwintern können. Alles in allem hat die Hinrunde sehr viel Spaß gemacht!

Jonas: Die Bilanz von elf Siegen und zwei Unentschieden lässt uns alle Möglichkeiten für die Rückrunde, ist aber nicht mehr als eine positive Momentaufnahme. Die Liga ist von der Stärke der einzelnen Mannschaften sehr ausgeglichen, sodass wir in jedem Spiel bei 100% sein mussten um diese zu gewinnen.

Kauer: Ich bin sehr stolz auf mein Team, wir haben uns trotz diverser Abgänge im Sommer sehr stabil präsentiert und gerade im taktischen Bereich einen Schritt nach vorne gemacht! Es ist fantastisch eine Mannschaft mit so vielen exzellenten Fußballern zu trainieren. Durch die Freundschaften untereinander und den Zusammenhalt ist die derzeitige Platzierung keine Überraschung für mich!

2. Frage: Was war besonders gut, was war eher schlecht eurer Meinung nach in der Hinrunde?

Busche: Schwierig zu sagen. Es gab definitiv deutlich mehr positive Momente als negative.
Jedoch ärgere ich mich persönlich noch über unser unnötiges Pokal Aus in Harsum.

Jonas: Gefallen hat mir die Reaktion von der Mannschaft auf die Abgänge im Sommer, wir sind mit einem kleineren Kader noch enger zusammen gerückt. Neben der sportlichen Bilanz ist sehr positiv zu bewerten was rund um den FC Algermissen passiert. Der Neubau einer Zuschauerterrasse, Ballfangzäune, sowie die Qualität unseres Sportplatzes durch unseren Greenkeeper. Nicht vergessen möchte ich unseren Betreuer Peter Kohrs der sein Amt einfach lebt, etwas Vergleichbares habe ich selber noch nicht erlebt.
Die letzten vier Wochen waren mit nur Training und keinem Spiel nicht so einfach, aber aufgrund der Witterung nicht zu ändern.

Kauer: Als unglücklich ist sicher zu bezeichnen, dass wir aufgrund von Verletzungen und beruflich bedingten Ausfällen nicht immer vernünftig trainieren und auch häufiger im Spiel dadurch improvisieren mussten, gut ist natürlich, dass wir das trotzdem kompensieren konnten! Herausragend gut ist unser Peter, der die Mannschaft mit allem versorgt was nötig ist, auch Kapitän Busche und Stellvertreter Willke machen einen guten Job! Wir sind insgesamt reifer geworden.

3. Frage: Nach der Hinrunde mit acht Punkten Vorsprung auf Platz zwei, der zum Aufstieg berechtigt. Wie lauten die Ziele für die Rückrunde?

Busche: Aufstieg!

Jonas: Nach dem letzten Spiel über dem Strich zu stehen!

Kauer: Oberstes Ziel ist es, das die Entwicklung in der Mannschaft und im Umfeld weiter anhält. Wir werden uns im Winter noch verstärken. MEIN Ziel ist es, Meister zu werden!

4. Frage: Speziell an die Trainer - Was gilt es in der Rückrunde noch zu verbessern?

Kauer: Zu verbessern gibt es immer etwas, gerade im taktischen Bereich müssen wir uns noch weiter entwickeln und auch die Chancenverwertung hat noch Steigerungspotenzial.

Jonas: Dem gibt es nix hinzuzufügen.

5. Frage: Speziell an den Kapitän – Philipp, wie ist die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Busche: Unsere Stimmung ist blendend. Natürlich war es eine anstrengende Hinrunde und somit ist man momentan auch mal froh ein paar freie Tage zu haben. Jedoch brennen die meisten schon wieder auf unsere Vorbereitung, welche an Professionalität dazugewonnen hat. Im Februar geht es dann mit dem Kader ins Trainingslager in ein Sporthotel. Dort werden wir uns optimal auf die Rückrunde vorbereiten und außerdem den Zusammenhalt stärken.

6. Frage: Speziell an die Trainer - Gibt es Veränderungen zur Rückrunde?

Kauer: Wir haben uns bereits mit einem erfahrenen Torhüter verstärkt und wenn alle weiteren Wechsel zustande kommen, werden wir für die Defensive, die Offensive und für die Außenbahn noch drei weitere Spieler hinzukommen.